Die erste Mannschaft hatte am letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 Ruhpolding 1 zu Gast. In diesem Spiel ging es um den siebten Tabellenplatz. Stefan und Andi machten den Anfang. Stefan hatte einen sehr guten Tag und spielte mit 545 Holz das beste Ergebnis. Er konnte den Mannschaftspunkt mit 3:1 sichern und dabei 31 Holz gut machen. Andi konnte die Sätze 2 und 3 knapp für sich entscheiden. Im letzten lief es leider nicht mehr. So musste er seinen Punkt mit einem 2:2 und 513:543 Holz abgeben. Mit einem 1:1 und einem Holz Vorsprung gingen Wolfgang und Eugen auf die Bahnen. Im ersten Satz konnten beide ihren Satzpunkt holen. Am Ende erreicht Wolfgang mit 517 Holz ein 2:2, musste den Punkt aber abgeben. Eugen konnte mit 519 Holz ein 2:2 erzielen und gewinnt seinen MP. Bevor nun Maxi und Alois starteten, Stand es 2:2 und plus 9 Holz für uns. Somit blieb es bis zum Schluss äußerst spannend. Doch Maxi und Alois kamen nicht gut ins Spiel. Beide gaben ihren ersten Satz ab und wichtige 20 Holz. Doch im zweiten Satz konnten sich beide steigern und drehten die Partie. Maxi mit 140 Holz und Alois mit 146 Holz holten jeweils die zweiten Sätze. Am Ende gewinnt Max mit 3:1 und 523:489 Holz und Alois erreicht ein 2:2 mit 541:499 Holz. Somit steht am Ende ein 6:2 mit 3158:3073 Holz, welches deutlicher ausfällt wie es war. Nun ist der siebte Platz unserer ersten Mannschaft nicht mehr zu nehmen. Am letzten Spieltag geht die Reise zu Schechen 1. Hier kann dann nochmal mit etwas Glück ein Angriff auf Platz 6 gestartet werden. Gut Holz und viel Erfolg dabei.

Am heutigen Spieltag musste nach dem Heimerfolg gegen Penzberg unsere erste Mannschaft gegen Peiting 2 in Schongau ran. Den Start machten Maxi und Stefan. Maxi konnte mit nach einem sehr guten Start, im vierten Satz alles klar machen. Mit einem 3:1 und 536 Holz sicherte er den ersten Mannschaftspunkt. Stefan spielte zwar drei Holz mehr wie Maxi, musste seinen Punkt aber mit 2:2 und -10 Holz abgeben. Eugen und Wolfgang gingen mit einem 1:1 und +2 Holz auf die Bahnen. Beide konnten nicht Punkten. Trotz einem 2:2 musste Eugen auf Grund des Holzergebnisses seinen MP abgeben. Wolfgang hat trotz guten 502 Holz keine Chance und musste alle vier Sätze abgeben. Mit einem 1:3 und minus 70 Holz gingen Alois und Andi ins Spiel. Alois konnte durch ein 2:2 und 521:500 Holz seinen Punkt gewinnen. Für Andi liefen die ersten drei Sätze nicht gut. Am Ende steht es bei Ihm 1:3. Somit verliert die erste mit 2:6 und 3106:3203 Holz. Kopf hoch! In zwei Wochen gibt es gegen Ruhpolding eine weitere Chance.

Am 15. Spieltag wurden die Tabellenführer aus Penzberg von unserer ersten Mannschaft empfangen. Für die Mannschaft ging es heute um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Somit war die Devise klar. Eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen und jede Chance zu Punkten nutzen. Stefan und Andi starteten mit großem Einsatz. Doch Stefan musste die Sätze 2 und 3 knapp abgeben und konnte nur im vierten Satz seinen Punkt holen. Gesamt nimmt er seinen Gegner mit 521 Holz zwar 3 Holz, muss aber den Mannschaftspunkt abgeben. Andi zeigte mit 527 Holz ebenfalls eine gute Leistung und konnte mit einem 3:1 nicht nur seinen MP holen, sondern auch noch wichtige Holz (+53) gut machen. Mit einem 1:1 und einem Plus von 55 Holz gingen nun Wolfgang und Eugen in die Partie. Wolfgang war leicht angeschlagen, zeigte aber trotzdem mit 503 Holz eine ansprechende Leistung. Sein Gegner Hans-Martin Pitters zeigte im ersten Satz mit 166 Holz gleich die Richtung in die es für die Penzberger gehen sollte. Am Ende gewinnt Pitters mit 562 Holz und einem 3:1. Eugen konnte mit 550 Holz wieder eine richtig gute Leistung zeigen und nimmt seinem Gegner ein Holz in der Gesamtwertung ab. Doch in den Sätzen muss er sich mit 1:3 geschlagen geben. Nach dem geglückten Start stand es zu Beginn des Schlusspaars 1:3 (-3 Holz). Nun war wieder voller Einsatz von Maxi und Alois erforderlich. Beide zeigten eine sehr gute Leistung, kämpften und machten es bis zu Schluss spannend. Beide hatten einen guten Start. Maxi ging knapp mit 2:0 in Führung. Auch bei Alois sah es nach 60 Wurf mit einem 1,5:0.5 gut aus. Er ließ nichts mehr anbrennen und holte im anschließenden dritten Satz den entscheidenden Punkt. Mit dem letzten Wurf im vierten Durchgang konnte Alois sogar das 3,5:0,5 machen und seinen Punkt sicher mit einem deutlichen Plus von 31 Holz nach Hause holen. Somit war ein Unentschieden gesichert. Nun kam es noch auf das Ergebnis von Maxi an. Er ließ uns bis zum Schluss zittern. Zeigte aber wahrliche Nervenstärke und holte seinen Mannschaftspunkt mit dem letzten Schub. Mit 532 Holz gibt er in der Holzwertung zwar 11 Zähler ab, aber durch ein 3,5:2,5 sichert er seinen MP zum Sieg. In einem äußerst spannenden Spiel gewinnt am Ende die erste Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Penzberg mit 5:3 (3167:3150 Holz). Nun steht am kommenden Wochenende gegen Peiting ein weiteres wichtiges Spiel an. Gratulation zu der Leistung und den beiden Punkten.

Spieltag 15 02    Spieltag 15 04

Für die erste Mannschaft ging die Reise nach Kolbermoor. Hier galt es wichtige Punkte zu sammeln. Den Anfang machte Stefan und Alois. Stefan war gegen seinen Gegner der 580 Holz erzielte machtlos und gab seinen Punkt mit 0:4 ab. Alois konnte den ersten Satz sichern. Satz drei und vier musst er knapp abgeben. Somit konnte er mit einem 1:3 ebenfalls nicht punkten. Im Mittelpaar gingen Wolfgang und Eugen an den Start. Wolfgang konnte mit guten 514 Holz nur ein 1,5:2,5 erreichen. Eugen konnte nur einen Satz für sich entscheiden und gibt so seinen Punkt mit 1:3 ab. Andi musste im Spiel durch Jose ersetzt werden. Beide konnten keinen Satz für sich entscheiden. Maxi konnte ein 2:2 erreichen. Auf Grund des besseren Endergebnisses mit 515:499 konnte er den einzigen Punkt gewinnen. Endergebnis 1:7 mit nur 2972:3149 Holz.

Am Tag vor der Hauptversammlung ging es für unsere erste Mannschaft nach Prien am Chiemsee. Stefan und Andi gingen mit großen Erwartungen auf die Bahn. Aber schon mit dem ersten Satz kam bei beiden die Ernüchterung. Stefan, noch nicht fit, hatte zu Beginn Schwierigkeiten und musste seinen Mannschaftspunkt mit 1:3 abgeben. Andi war zwischendurch wieder an seinem Gegner dran, musste aber nach einem 2:2 seinen MP auf Grund des Gesamtergebnisses abgeben. Im Mittelpaar erreichte Wolfgang ebenfalls ein 2:2 in den Sätzen. Aber auch er hatte weniger Holz als sein Gegner erzielt. Eugen lief es in Prien nicht und hatte große Probleme. Mit einem 0:4 musste er die Bahn verlassen. Bis dahin war es auf beiden Seiten kein Spiel das der Bezirksoberliga würdig war. Mit einem 0:4 und 1886:1993 Holz gingen Maxi und Alois auf die Bahn. Maxi, auch etwas angeschlagen, hatte einen verhaltenen Start. Er konnte sich aber deutlich steigern. Mit dem letzten Schub konnte er durch ein 2:2 und 550:549 Holz seinen Punkt sichern. Alois startete nach seinem Erfolg am Sonntag bei der Kreismeisterschaft richtig gut ins Spiel. Er gab nur einen halben Satzpunkt ab, und konnte mit 572 Holz und einem 3,5:0,5 seinen Punkt überlegen holen. Am Ende steht eine 2:6 Niederlage mit 3008:3061 Holz. Am nächsten Spieltag geht es nach Kolbermoor. Hier wird es wieder Zeit für etwas Zählbares in der Tabelle. Die Berichterstattung wird dann wegen Urlaubsgründen nachgereicht.