Auch am 5. Spieltag ging man beim Regionalligaabsteiger und Favoriten GH Eberfing ersatzgeschwächt an den Start. Andreas Gattinger (562) und Tobias Zahler (572) zeigten der Anfangspaarung gleich, die Richtung des Spielverlaufes auf. Stefan Schwinghammer (519) konnte mit 2:2 SP seine Partie zufrieden abschließen. Mit 441 Holz musste dagegen Karl-Heinz Hapke bei 0:4 SP 131 LP an seinen direkten Gegner abgeben. Wolfgang Reichl (513) und Eugen Taube (497) griffen bei einem Rückstand von 0:2 MP und minus 174 Zähler in die laufende Begegnung ein. Hubert Resch (548) und Eric Kühberger (568) entschieden vorzeitig das Match zu Gunsten der Hausherren. Andreas Stoß und Alois Kriesmair mussten nun eine 0:8-Pleite verhindern. Das sah nach der Hälfte ihres Einsatzes gut für den KSV Peißenberg aus. Andi hielt mit 1:1 SP knapp seinen MP gegen Helmut Schütz fest, während Alois mit 2:0 SP (295:256) gegen Markus Lindner führte. Nach dem dritten Durchgang lagen die Gästespieler jeweils mit 2:1 SP in Front. Alois konnte seinen MP mit dem 3. SP-Gewinn sichern und wurde mit 558 Holz bester Spieler für Peißenberg. Andi (523) konnte den Ausgleich zum 2:2 nicht verhindern und verlor auch noch im Ergebnis wegen 3 Holz seinen MP. Mit 3302:3051 Holz bei 7:1 MP verlor Peißenberg auch dieses Match. Gut Holz Eberfing zeigte mit dieser Leistung, dass sie um den Wiederaufstieg ein Wort mitreden werden.