Die Fahrt nach Waldkraiburg war schöner und lustiger als der Kampf. An diesen Tag verlängerte der schwarze Freitag bis zum Samstag hinein. Musste sich Eugen Taube (439) und Andreas Hesse (460) zum Start gleich die Butter vom Brot nehmen lassen. So zog sich das durch alle Starter bei Gut Holz durch. Eugen mit 0:4 und Andi noch mit 1:3 Sätzen. Mirsad Hadcic konnte gute 540 LP für die Hausherren auf die Bahn legen. Rainer Schenk (534) und Christian Johann (553) besiegelten die Niederlage schon in der Mittelpaarung. Dabei konnte nur Wolfgang Reichl (470) wenigstens in den Sätzen zum 2:2 ausgleichen. Josef Schmid (453) musste auch mit 0:4 Sätzen seinen Einsatz beenden. Für Andreas Stoß und Alois Kriesmair ging es wieder mal um Ergebniskosmetik. Während Andi sich mit 1,5:2,5 Sätzen bei 472:495 Holz sich genauso wehrte, wie Alois (503) sich buchstäblich bemühte, das drohende 0:8 zu verhindern. Aber die Serie bleibt beim KSV noch bestehen. Die Niederlage mit 2797:3137 Holz und 0:8 MP ist an diesen Tag nicht zu verhindern gewesen. Die Eintracht nahm die Chance war, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Weiter machen heißt jetzt unsere Devise. Aufgeben gibt’s nicht!! SV Aschau kommt zum Heimkampf und muss um seine Punkte alles geben, um sie aus Huglfing zu entführen.