Drucken

Es ist nicht ganz so gelaufen, wie man es sich erhofft hatte. Die Notaufstellung mit Eugen Taube, Josef Schmid, Andi Hesse und Alois Kriesmair musste zum Auftakt der neuen Saison die Punkte dem Gast überlassen. Eugen konnte seinen 1. Satz knapp mit 124:120 LP für sich entscheiden. Markus Jung konterte und lies Eugen im zweiten Durchgang keine Chance. Auch Satz Nummer 3 ging verloren. Jetzt hieß es ausgleichen und Holz gut machen. Aber zu viele Fehler kosteten eine Menge LP. So setzte sich Markus mit 522:484 LP durch. Bei Josef Schmid kam es noch schlimmer. Er konnte mit seinem Spiel eben so wenig zufrieden sein, wie Eugen. Alle vier Sätze musste er abgeben und so ging Oberau durch Florian Brück mit 2:0 MP und 1063:948 Holz in Führung. Andy Hesse (451) erging es nicht besser als Jose. Er haderte mit sich selbst und der Bahn. Auch er verabschiedete sich ohne Satzpunkte von seinem Gegner. Manuel Dukowsky (506) erhöhte die Führung damit entscheidend. Einzig allein Alois Kriesmair glänzte mit seinem Auftritt. 1. Durchgang; 156:114 LP. Das gab Hoffnung! Alexander Leupold erkämpfte sich Satz 2 mit 3 Stecken. Satz Nummer 3 holt Alois wieder auf Seite der Heimmannschaft und Leupold konterte stark zurück. Mit 551:524 LP holte Alois bei 2:2 Sätzen den einzigen MP. Fazit: Eine starke, entschlossene Leistung der Gäste bescherte dem SKC Oberau beide Zähler. Endergebnis: 1:5 MP und 1951:2093 Holz. Für Gut Holz wird es eine schwere Saison..