Bei der Tandemmeisterschaft der Männer gingen Andi Stoß und Jose sowie Stefan und Alois an den Start. Den Anfang machten Andi und Jose. Die beiden starten mit 87 Holz richtig stark. Diesen Schwung nahmen die beiden in den zweiten Satz mit. Trotz Pech erreichten sie 71 Holz. Bei den beiden letzten Durchgängen machten die beiden den einen oder anderen Fehler zuviel. Am Ende erreichen Andi und Jose mit 277 Holz. den 17. Platz.

Stefan und Alois spielten die ersten beiden Sätzen sehr gut. Sie erreichten 89 und 90 Holz. Ab den dritten Satz kam etwas Pech hinzu. Im dritten Satz erreichen die beiden noch 77 Holz. Der vierte Satz lief suboptimal. Trotz harter Arbeit und Anstrengung wurden die beiden nicht belohnt und kamen nur auf 66 Holz. Mit gesamt 322 Holz kamen Stefan und Alois auf Platz 7. Wie schon gestern bei der Meisterschaft Tandem Mixed verpassen unsere Vertreter nur um einen Platz die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft, in diesem Fall trennte nur ein Holz Stefan und Alois von der Qulifikation.

In Seeshaupt gingen bei der Kreismeisterschaft im Tandem Mixed Lissy und Alois an den Start. Im ersten Durchgang hatten die beiden Probleme, und konnten nur 63 Holz erreichen. Im zweiten Durchgang starteten die beiden mit einer Neun und konnten mit 90 Holz zu den Kontrahenten wieder aufschließen. Die dritte Bahn lief mit 61 Holz wieder nicht gerade ideal. Im letzten Durchgang haben die beiden noch 80 Holz erreicht. Mit gesamt 294 Holz landeten Lissy und Alois auf Platz 5, mit nur 7 Holz Rückstand auf Platz 2.

Im Halbfinale der Frauen wartete auf Lissy Carola Waitz vom FC Seeshaupt. In diesem Spiel lies Lissy ihrer Gegnerin keine Chance und gewann deutlich mit 4:0 und 547:503 Holz. Somit qualifizierte sie sich für das Finale.

Alois hatte es im Halbfinale mit Marcus Wolf von Schongau zu tun. Von Anfang an hatte Marcus seine Heimbahn im Griff. Im ersten Satz überzeugte er mit 162 Holz. Nach zwei Sätzen konnte er seine Führung auf 2:0 und +53 Holz ausbauen. Die beiden letzten Sätze konnte Alois für sich entscheiden. Der Rückstand nach den ersten Sätzen war jedoch zu groß. Am Ende zieht Marcus, der spätere Kreismeister, überlegen mit 2:2 in den Sätzen und 576:532 Holz ins Finale ein. Somit belegt bei der Kreismeisterschaft der Männer Alois den dritten Rang.

Im Finale der Frauen zeigte sich Sabrina Waitz gegen Lissy mit 158 Holz im ersten Satz in Topform, wobei Lissy hier mit 111 Holz schwächelte. Die anschließenden beiden Sätze konnte Lissy für sich entscheiden. Somit war im letzten Durchgang alles möglich. Sabrina zeigte sich am Ende nochmal Nervenstark und konnte zum 2:2 in den Sätzen ausgleichen. Am Ende unterliegt Lissy im Finale 2:2 in den Sätzen und 498:544 Holz. Zugleich gewinnt sie aber Silber bei der Kreismeisterschaft der Frauen.

Lissy und Alois ist zu den Leistungen rechtherzlich zu gratulieren. Auch den zahlreichen Fans für die tolle Unterstützung ist zu danken. Sie qualifizierten sich beide für die Bezirksmeisterschaft. Lissy startet am 12.02.2017 um 13 Uhr in Mühldorf. Alois ist am 08.04.2017 um 12:00 in Bad Endorf dran. Beiden ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft zu wünschen und wir hoffen sie vertreten unseren Verein im Bezirk genauso erfolgreich wie in der Kreismeisterschaft.

2017 Kreismeisterschaft Finale1   2017 Kreismeisterschaft Sieger   2017 Kreismeisterschaft Finale

Bei den ersten KO-Runden der Frauen in Weilheim hat Lissy den Sprung ins Halbfinale souverän geschafft. Im Achtelfinale schlug sie ihre Gegnerin aus Farchant deutlich mit 3:1 (555 Holz). Im Viertelfinale traf sie dann auf Nicole Reisinger aus Weilheim. Auch dieses Spiel gewann Lissy ähnlich sicher mit 3:1 und 545 Holz. Nun geht's am 29.01.2017 in Schongau ins Halbfinale gegen Carola Waitz aus Seeshaupt.

Von der Sprint-Meisterschaft gibt es wieder viel Erfreuliches zu vermelden. Seeshaupt bleibt eine gute Bahn für die Spieler des KSV bei Meisterschaften. Nachdem sich bei den Männern schon beide Starter für die nächste Runde qualifizieren konnten und dadurch zusätzliche Startplätze für das nächste Jahr sicherten, gelang dies heute beim Sprint ebenfalls. Gleich alle drei Starter überstanden die Qualifikationsrunde. Dadurch stehen nun nächstes Jahr vier Startplätze zur Verfügung. Maxi lief es in der Qualifikation mit 187 Holz am besten und belegte damit Platz 5. Im Achtelfinale lief es nicht mehr ganz so rund und er musste sich mit 0:2 gegen Michael Heinfling geschlagen geben, Platz 15 in der Endwertung. Stefan spielte in der Quali 174 Holz, im Achtelfinale traf er dort als 14. auf den drittplatzierten Pascal Schouten. Im Sudden Victory gewann Stefan mit 18:14. Das Viertelfinale von Stefan war hart umkämpft und von technischen Problemen der Bahnen geplagt. In beiden Sätzen musste auf Grund von Holzgleichheit ein Sudden Victory mit einem Wurf gespielt werden. Am Ende stand es in den Sätzen 1:1 und es musste ein letztes Sudden Victory entscheiden. Dabei hat er leider etwas Pech und musste sich mit 18:19 geschlagen geben. Am Ende hat er sich mit Platz 7 für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Alois hat in der Quali 175 Holz gespielt und belege damit Platz 13. Im Achtelfinale gegen den viertplatzieren Hans-Martin Pitters konnte sich Alois klar mit 2:0 und 197 Holz durchsetzen. Das Viertelfinale verlor er hingegen ebenfalls gegen Michael Heinfling mit 0:2. Aber er hat sich am Ende mit Platz 5 für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Diese findet mit Stefan und Alois am 06.01.2017 in Schongau statt.

 

Bei der Kreismeisterschaft im Sprint der Frauen gewinnt Lissy die Bronzemedaille. In der Qualifikation belegt sie mit 179 Holz Platz vier. Im Achtelfinale setzte sie sich mit 2:0 gegen ihre Kontrahentin durch. Das Viertelfinale gewann sie ebenfalls souverän mit 2:0 und mit dem besten Ergebnis des Tages von 221 Holz. Im Halbfinale musste sie sich leider mit 0:2 geschlagen geben. Nun gehts am 08.01.2017 zur Bezirksmeisterschaft.